Jede Stunde im Ziel: Aktive Regeneration mit ps

Jede Stunde im Ziel: Aktive Regeneration mit ps

alt

Am 27.08. findet ein weiteres Mal der Göttinger Stadtwerke-Volkstriathlon statt, für Einzelstarter mittlerweile ausgebucht. Auch personal sports ist wieder mit von der Partie: Als Nebensponsor mit Stand im Zielbereich, am Start mit zwei schlagkräftigen Staffeln sowie den beiden ps-Gesellschaftern selbst als Einzelstarter. Für Frieder Uflacker geht es dabei auch um die Chance auf den neuerlichen Gesamtsieg der sog. GÖ-Challenge nach dem Jahr 2015.

Besonders zu erwähnen ist jedoch das neue und kostenlose Angebot direkt vor Ort im Jahnstadion am Triathlon-Sonntag für alle Aktiven (egal, ob Einzel- oder Staffelteilnehmer_innen) – es gibt ca. 15 Minuten aktive Regeneration zu jeder vollen Stunde (ab 12 Uhr). Also einfach hinkommen und mitmachen oder wir sehen uns zu einem Schnack am Stand!

Mehr zum Angebot der aktiven Regeneration gibt es hier aus dem am 15.08. versandten

Aktive Regeneration im Ziel | Aktiv mit ps
Auf eine hochintensive Trainingseinheit oder ein sehr forderndes Wettkampffinale folgt bei den meisten Sportaktiven oft leider nichts – außer passiver Regeneration. Das schafft vermeidbare Probleme bzw. sportliche „Nachwehen“ (ausgeprägter Muskelkater, lang anhaltendes Müdigkeitsgefühl in den Folgetagen usw.). Das muss nicht sein!
Das potente Gegenmittel: Aktive Regeneration! Mit einfachen, leichten Körperübungen lässt sich in sehr kurzer Zeit – am besten im direkten Anschluss an eine Belastungsphase – die Regeneration verkürzen und das eigene Wohlbefinden deutlich anheben. Damit kommt die Lust aufs Sporttreiben in den Tagen nach einer fordernden Zeit auch wieder schnell zurück.

Daher bietet unser Partner personal sports allen Teilnehmern des Göttinger Stadtwerke-Volkstriathlons eine jeweils ca. 15-minütige Regenerationseinheit zum Mitmachen oder Kennenlernen an. Das Angebot wird von erfahrenen Sportwissenschaftlern auf dem Stadiongelände durchgeführt und ist kostenlos. Materialien werden nicht benötigt – also nach dem Zieleinlauf einfach zum Treffpunkt am personal sports-Stand im Zielbereich kommen. Los geht’s zu jeder vollen Stunde ab 12 Uhr. Um 15 Uhr startet die letzte Regenerationseinheit.

Jetzt noch anmelden: Pannen-Workshop Teil 2 | 11.08. ,18.00 – 21.00 Uhr

Jetzt noch anmelden: Pannen-Workshop Teil 2 | 11.08. ,18.00 – 21.00 Uhr

Was mache ich bloß, wenn ich auf meiner Trainingstour einen Defekt habe und z.B dank Funkloch mir keine Hilfe „herbeitelefonieren“ kann? Wie bekomme ich mein Velo in Gang, wenn ich es etwa zu einem schönen Ausgangspunkt zuvor zerlegt im Auto oder in einer Radtasche per Bahn transportiert habe? Richtig: Ich helfe mir selbst! Bei der Hilfe zur Selbsthilfe greifen wir Ihnen sehr gerne in ganz praktischer Weise unter die Arme. Melden Sie sich hierzu gerne zu unserem beliebten Pannen-Workshop an und lassen Sie sich von den Experten zeigen, worauf es bei der Hilfe zur Selbsthilfe wirklich ankommt. Zur Anmeldung gelangen Sie hier!

Höhepunkte!

Höhepunkte!

Unser neues personal-sports-Magazin Nummer sieben widmen wir unter anderem einem ganz besonderen Sport-Phänomen: dem sogenannten Flow-Erlebnis. Zudem blicken wir auf besondere Highlights des Göttinger Altstadtlaufs zurück – und werden so unserem Titelthema gerecht. Es lautet: Höhepunkte! Ganz in diesem Sinne beantworten wir auch die Trainingsfrage, ob es möglich ist, permanent in Hochform zu sein. Nachdem das Magazin beim diesjährigen Altstadtlauf erstmals in die Hände interessierter SportlerInnen gelangte, steht es nun auch zum Download bereit. Viel Spaß mit den vielfältigen sportlichen Höhepunkten!

Erfolge für ps-Trainer

Erfolge für ps-Trainer

altZwei sportliche Erfolge mit ps-Beteiligung sind kürzlich im Göttinger Tageblatt gewürdigt worden. Ein dickes Ausrufezeichen setzte Carolin Hauck bei den Triathlon-Landesmeisterschaften in Peine, indem sie sich die Silbermedaille sicherte. Ihre Stärke konnte sie dabei vor allem auf der Laufstrecke ausspielen (zum ausführlichen GT-Bericht). Unterdessen feierte auch Frieder Uflacker einen Triathlon-Erfolg, nämlich beim Schleierbach-Volkstriathlon in Reiffenhausen. Auch hierzu erschein ein Bericht im GT.

Fotos vom G&H-Flachzeitfahren online + Feedbackmodul

Fotos vom G&H-Flachzeitfahren online + Feedbackmodul

Bildliche Impressionen des zurückliegenden Goldmann&Huntgeburth Flachzeitfahrens können Sie ab sofort in unserer Galerie genießen (Fotograf: Dietrich Gutknecht). Wir freuen uns schon jetzt auf die Fortsetzung und damit das Finale der Gesamtcup-Wertung bei OELLES-Bergzeitfahren in Hemeln am 10.09.2017. Hier gelangen Sie zur Anmeldung.
Ihr Feedback liegt uns zudem sehr am Herzen. Nur so wissen wir aus erster Hand, was bei uns gut oder noch nicht so rund läuft. Seit wenigen Wochen haben wir auch speziell für unsere Zeitfahrveranstaltungen ein leicht und schnell zu bedienendes Feedbackmodul für Sie entwickelt. Geben Sie uns vielleicht gleich jetzt bzw. hier ganz kurz Ihre Rückmeldungen – herzlichen Dank!

Ihr Team von personal sports

Ergebnisse online!

Ergebnisse online!

Ein spannender wie heißer Zeitfahrtag neigt sich dem Ende und wir möchten uns herzlichst bei allen Sportlerinnen und Sportlern für Ihre Teilnahme bedanken. Unser Dank gilt des weiteren unserem Tagessponsor Goldmann&Huntgeburth, unserem Zeitnehmer EventundWerbepartner, sowie den Schülerinnen und Schülern des MPG Göttingen für ihre hervorragende Unterstützung. Ein wurstiger Dank geht natürlich auch an Harz Hunter für ihre leckere Untermalung unserer Veranstaltung am Grill.

Die Ergebnisse des heutigen Zeitfahrens können Sie an dieser Stelle einsehen.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Goe-Challenge möchten wir zudem um eine Überprüfung ihrer jeweiligen Namensschreibweise bitten. Teilen Sie uns eventuelle Abweichungen bitte zeitnah über unser Kontaktformular mit. Mit zahlreichen Bildern von der Veranstaltung melden wir uns in den kommenden Tagen.

Ihr Team von personal sports

G&H-Flachzeitfahren: Startliste online!

G&H-Flachzeitfahren: Startliste online!

Wie schon beim ZFC-Auftakt kommt auch am kommenden Wochenende wieder eine elektronische Zeitmessung zum Einsatz. Da unser beauftragter Zeitnehmer ein Mehrweg-System nutzt, ist mit der Transponderausgabe zugleich ein Transponderpfand verbunden. Wir möchten daher auf diesem Wege bitten, zur Startnummernausgabe am 11.06.2017 zusätzlich 10 EUR Transponderpfand passend in bar bereit zu halten. Transponder- und Pfandrückgabe erfolgen dann wieder im Anmeldebereich.

Zudem kann bei unseren Veranstaltungsdetails zum G&H-Flachzeitfahren am kommenden Sonntag die vorläufige Startliste eingesehen werden.

Auf folgende Dinge möchten wir zu dieser Gelegenheit noch aufmerksam machen:

  • erster Start Kurzstrecke um 13.00 Uhr
  • erster Start Langstrecke um 13.25 Uhr, jeweils weiter nach festgelegter Startreihenfolge im 30-Sekunden-Takt
  • Verbot des Befahrens der Rennstrecke ab 13 Uhr
  • alternative Warmfahrstrecken > Am Flüthedamm Ri. Göttingen | Hasselbach-Kreisel geradeaus | K50 bis Siekanger/Siekhöhe
  • weitere Parkflächen am Landhandel Leinetal Ahlborn Weiterer Wolters GmbH / Am Flüthedamm 14 in 37124 Rosdorf
  • keine Vollsperrung, d.h. Gültigkeit der StVO und unbedingtes Rechtsfahrgebot
  • Windschattenfahren ist nicht gestattet
  • gehaltener Start möglichalternativ stehend mit einem Fuß am Boden
  • neu: unser Grill wird erstmals befeuert von Harz Hunter , regionale Wurstspezialitäten

Wir freuen uns auf eine spannende Veranstaltung!

Ihr Team von personal sports

SEHENSWERT-Prolog: Transponderpfand und Startliste

SEHENSWERT-Prolog: Transponderpfand und Startliste

Beim Zeitfahren zählt ja bekanntlich jede Sekunde. Und um diese Genauigkeit in Zukunft noch besser gewährleisten zu können, stellen wir ab diesem Jahr auf elektronische Zeitmessung um.

Da unser beauftragter Zeitnehmer ein Mehrweg-System nutzt, ist mit der Transponderausgabe zugleich ein Transponderpfand verbunden. Wir möchten daher auf diesem Wege bitten, zur Startnummernausgabe am 22.4.2017 zusätzlich 10 EUR Transponderpfand passend in bar bereit zu halten. Transponder- und Pfandrückgabe erfolgen dann wieder im Anmeldebereich.
Zudem kann bei unseren Veranstaltungsdetails zum SEHENSWERT-Prolog am kommenden Samstag die vorläufige Startliste eingesehen werden.

Auf folgende Dinge möchten wir zu dieser Gelegenheit nochmals hinweisen:

  • erster Start um 13.10 Uhrweiter nach festgelegter Startreihenfolge im 30-Sekunden-Takt
  • keine Vollsperrung, d.h. Gültigkeit der StVO und unbedingtes Rechtsfahrgebot
  • Aeromaterial ist erlaubt; Helmpflicht
  • Windschattenfahren ist nicht gestattet
  • gehaltener Start möglichalternativ stehend mit einem Fuß am Boden

 Wir freuen uns auf eine spannende Veranstaltung!

Ihr Team von personal sports

Pannen behoben!

Pannen behoben!

Wie wechsele ich einen Schlauch? Wie stelle ich die Bremsen ein? Und was muss ich auf einer Radtour unbedingt in der Trikottasche mit dabei haben? Genau diese Fragen fanden bei der Premiere unseres Workshops „Fahrradpanne? Jetzt helfe ich mir selbst!“ Beantwortung. Wichtig war uns dabei, dass die Interessierten vor allem selbst aktiv wurden. Bleibt zu hoffen, dass alle Workshop-Teilnehmer am kommenden Wochenende (beim Sehenswert-Prologzeitfahren und bei der Tour d´Energie) davon verschont bleiben, das neu angeeignete Wissen unmittelbar zur Anwendung bringen zu müssen…

Transponder bei ZFC & TdE

Transponder bei ZFC & TdE

altNeuland wird bei der diesjährigen Tour d´Energie ebenso wie bei unserem DasBackhaus-Zeitfahrcup in puncto Zeitnahme betreten: Während bei der TdE erstmals passive Transponder zum Einsatz kommen, wird beim Sehenswert-Prologzeitfahren erstmals in der Zeitfahrcup-Geschichte mit Transponder-Technik gefahren werden! Das Göttinger Tageblatt hat dem Thema einen ausführlichen Bericht gewidmet, der sich hier downloaden lässt: Zum Artikel-Download.

Kurvenfahrt-Knotenpunkte

Kurvenfahrt-Knotenpunkte

Kurzweilig und kurvenreich ging es bei unserem Intensivworkshop: TdE-Check zu. Ganz bewusst wurde beim Inspizieren der offiziellen Strecke der Tour d´Energie nicht nur das Tempo in den Fokus gerückt, sondern auch die Technik. Im Besonderen wurde die kurvenreiche Abfahrt vom Hohen Hagen unter die Lupe genommen – und zweimal durchfahren. Die Knotenpunkte des Kurvenfahrens in Kürze? Gern: Vor der Kurvendurchfahrt Tempo anpassen, außen anfahren, kurveninneres Pedal ist oben, später Einlenkpunkt, zum Scheitelpunkt ziehen (Rechtsfahrgebot), Schräglage. Für alle, die beim TdE-Check mit uns Aktiv waren, gilt es nun, dieses Wissen auch am 23. April abzurufen. Bereits einen Tag zuvor findet, wie gewohnt, das SEHENSWERT-Prologzeitfahren statt!

Die Feinheiten des Kurven(durch)fahrens nehmen wir auf Wunsch naürlich auch gern ganz individuell mit Ihnen im Rahmen eines personal Trainings in den Fokus. Nehmen Sie dazu einfach Kontakt mit uns auf.