Webshop online!

Webshop online!

Pünktlich zum bevorstehenden Weihnachtsfest haben wir uns – und selbstverständlich auch Sie –  mit unserem neuen Webshop beschenkt. Zwar sind die Arbeiten noch nicht vollständig beendet und erst ein kleiner Teil unserer Produkte online, dennoch können Sie ab sofort Ihre Weihnachtsüberraschung bestellen.
Erhältlich ist beispielsweise eine Auswahl  unserer „Gutscheine für bewegende Momente“ – mit diesen schenken Sie Freude, Motivation, Impulsgebung und Begleitung für einen aktiveren oder (noch) sportlicheren Weg, stets sehr individuell ausgerichtet, oder aber unser Testpakete-Gutschein für Diagnostik, Bikefitting & Co.. Schauen Sie doch einfach mal rein.

Ihr Team von personal sports

Ein HOCH auf den Winter. Danke, Gunnar!

Ein HOCH auf den Winter. Danke, Gunnar!

 

Kennen Sie den Ausdruck „Winterfahrraden“ oder wie es ist zu „süchteln“? Falls ja, waren Sie vermutlich bei der 6. ps-Lounge.
Mit seinem mitreißenden Vortrag zu den großartigen, oft nur übersehenen Möglichkeiten, gerade den Winter für das (Rad-)Sporttreiben draußen für sich zu nutzen, ja ihn von vielfältiger Seite her neu zu entdecken, führte der Fahrradjounalist Gunnar Fehlau. Wir sagen auch an dieser Stelle nochmals danke, Gunnar, für Deine Hommage an die vermeintlich trübe, zu kalte Jahreszeit!
Schließlich wissen wir nun, dass und wie praktisch handhabbar selbst eine Radtour durchs winterliche Norwegen bei bis zu minus 34 Grad ist und mit besonderen Winterfreuden einhergehen mag – aber auch, was den Wintermonaten hier direkt vor der Haustür an ungeahnten Reizen abzugewinnen ist, jedenfalls auf dem Velo/Fatbike… Mehr Bilder, Stories, Hintergründe, Anregendes, Nützliches & Co. gibt’s neben dem Blog overnighter.de zudem auf den Seiten vom pressedienst-fahrrad.de, speziell hier zum Norwegen-Winter-Fatbike-Abenteuer – viel Spaß (beim baldigen Selbermachen)!

Es scheint doch – wie so vieles im Leben – stets nur eine Frage der (selbst gewählten und damit frei wählbaren!) Perspektive der Betrachtung zu sein, dem Winterhalbjahr seine ganz besonderen Reize abzugewinnen. Wer hier für dich den Perspektivwechsel schafft, kann sich in vielfältiger sportlicher Aktivität und in den unterschiedlichen Erlebniswelten belohnen, gar zur Hochform auflaufen.
Nach den Worten von Gunnar Fehlau prüfe und kläre man in schonungsloser Art nicht nur sein eigenes Motiv, schaue man nicht nur auf die inneren wie äußeren (vorgeschobenen?) Widerstände, sondern schärfe sodann die Sinne für die besonders im Winter gebotenen Chancen auf Sport und Erlebnis und sortiere man schließlich seine Ausrüstung sowie den eigenen Terminkalender in dahingehend sinnvoll angepasster Weise.
Also: Danke fürs Augenöffnen. Und es lebe der Winter, es lebe der Sport im persönlich passenden Format!

Als kleinen „Nachklapp“ zur letztjährigen Lounge 2016, nämlich sich selbst im Sommer unter extrem schwierigen Bedingungen der legendären Trailrun-Strecke, der sog. Bob-Graham-Round, erfolgreich zu stellen, hier noch zwei tolle Links. Wir gratulieren damit zugleich Frank Kleinsorg, der vor genau einem Jahr die 5. ps-Lounge zusammen mit seinen Lauffreunden zu diesem Thema bzw. ihrem „Spezial-Projekt“ gestaltete:

Previous Image
Next Image

info heading

info content


Auf nach Mallorca – Buchung ab sofort möglich!

Auf nach Mallorca – Buchung ab sofort möglich!

 

Besuchen Sie mit uns zur Mandelblütezeit Europas attraktivste Radsportregion, die Baleareninsel Mallorca, mit all ihren hervorragenden Trainingsmöglichkeiten für Rennradenthusiasten wie Triathlonbegeisterte ebenso!
Einmal mehr werden wir im bewährten 4-Sterne-Hotel Viva Blue in Playa de Muro / Port Alcúdia residieren und in unserem Sportprogramm auf Qualität mit klaren Trainings- sowie Übungsschwerpunkten in verschiedenen Gruppen, Vielfältigkeit, zugleich mit interessanten Themen und zugleich ein angenehmes Urlaubsmiteinander setzen.

Das Sportcamp findet vom 24. Februar bis 3. März 2018 (Kernwoche) statt. Etwas früher, nämlich ab dem 21. Februar 2018 beginnt das 10-Tage-Camp.

Wählen Sie aus mindestens drei Gruppenoptionen das für Sie passende Sportpaket unter sportwissenschaftlicher Begleitung aus: PERFORMANCE-, SPORT- (SPORTplus) oder FUN-Gruppe.
Man kann übrigens auch ohne eine Teilnahme am Rennrad-Gruppentraining sportlich aktiv werden, etwa mit unserem sog. Mini-Sportpaket oder aber als Begleitperson mitreisen…
Für weitere Informationen zum konkreten Inhalt des Sportcamps (u.a. Gruppen-Sportprogramme) sowie alle Buchungungsoptionen/Preise (inkl. Anmeldeformular) klicken Sie bitte hier.

Vormerken: 6. ps-Lounge am 15.11.

Vormerken: 6. ps-Lounge am 15.11.

Die Saison fürs Draußensporttreiben scheint vorbei zu gehen – aber stimmt das wirklich? Nein, denn trotz kürzer werdender Tage und peu a peu sinkender Thermometerwerte darf und kann durchaus die Lust auf Draußen bleiben, ja sogar gesteigert werden. Wie das geht zeigen wir Ihnen gerne bei unserer 6. ps-Lounge am Mittwoch, den 15.11. ab 19 Uhr im Haus des Sports (Sandweg 5, Göttingen) auf.

Freuen Sie sich auf einen mitnehmenden Vortrag von Gunnar Fehlau, seines Zeichens Journalist und wohl auch ein bisschen Fahrradverrückter sowie kurzweilige Gespräche untereinander… mehr zur diesjährigen ps-Lounge erfahren Sie in den kommenden Wochen per Einladung hier! Der Eintritt ist kostenfrei.

EIN HOCH AUF DEN WINTER

Was Radfahren im Winter einmalig macht: von Rollentraining bis zum Fatbike-Abenteuer

„Denkt man ans Fahrrad, so träumt man von Sommer, Sonne und Rückenwind. „Völlig falsch!“, sagt der Göttinger Fahrradenthusiast und -fachmann Gunnar Fehlau und hat nicht weniger als ein Dutzend gute Gründe fürs winterliche Radfahren gesammelt. Ob mit schmalen Reifen auf der Rolle oder mit breitem Pneu Richtung Brocken, der wahre Radler fährt zur Winterszeit. Lassen Sie sich mitnehmen auf eine Reise mit spannenden Abenteuern und manch abenteuerlicher These; mit warmen Ausrüstungstipps und heißen Sprüchen; mit bisweilen kalten Füßen und stets eiskalter Logik; mit frühem Aufstehen und späten Freuden … Ein Abend, der Ihr Winter(er)leben mit oder ohne Fahrrad verändern wird. Versprochen!“ (Text: Gunnar Fehlau)

Danke an „Das Backhaus“!

Danke an „Das Backhaus“!

Für die Unterstützung als Gesamtcup-Sponsor unserer Zeitfahrserie möchten wir der Bio-Bächerei „Das Backhaus“ sehr gerne unseren Dank für die Unterstützung der letzten zwei Jahre aussprechen. Nach einer eindrucksvollen Führung durch die Produktionsstätte durften wir gestern noch das Siegertrikot des DasBackhaus-Zeitfahrcups überreichen.

Vorgemerkt! Folgende Termine des Zeitfahrcups 2018 stehen bereits fest:

21.04.2018 | Zeitfahrcup | SEHENSWERT-Prolog
03./10.06.2018 | Zeitfahrcup | G&H-Flachzeitfahren Rosdorf (inkl. GÖ-Challenge)

An einer beachtlichen Änderung unseres Abschlussrennens arbeiten wir derzeitig mit Hochdruck. Bleiben Sie also gespannt.

Ihr Team von personal sports

Wind verhindert Bestzeit

Wind verhindert Bestzeit

Klare Siege gab es beim dritten und damit abschließenden Event des DasBackhaus-Zeitfahrcups 2017: Bei OELLES-Bergzeitfahren in Hemeln erradelten sowohl Kai-Henrik Günther als auch Anne Peters etwa eine halbe Minute Vorsprung auf den ersten Verfolger. Während bei den Männern zudem Frederik Fuest und Stefan Spieker der Sprung auf das Podium gelang, belegten bei den Frauen Melanie Pfitzner und Janine Wienke die Ränge zwei und drei. Eine neue Bestzeit wurde auf der 5,4 Kilometer langen Strecke auch deshalb nicht aufgestellt, da im unteren Teil des Anstieges spürbarer Wind herrschte. Mit Kai-Henrik Günther und Anne Peters waren die schnellsten im Bramwald zugleich auch die Gesamtsieger des DasBackhaus-Zeitfahrcups 2017. Wir gratulieren allen 59 Bergbezwingern und freuen uns schon jetzt auf spannende Events (mit Ihnen!) in 2018. Hier gelangen Sie zu den Fotos der Veranstaltung.

Alle Ergebnisse

OELLES-Bergzeitfahren: Startliste online!

OELLES-Bergzeitfahren: Startliste online!

Die vorläufige Start- bzw. Teilnehmerliste zum letzten Rennen vom DasBackhaus-Zeitfahrcup in Hemeln am Sonntag ist online und kann hier eingesehen werden.

Auf folgende Dinge bitten wir zu achten:

  • erster Start um 13.00 Uhr, weiter im 30-Sekunden-Takt
  • Transponderpfand i.H.v. 10€ pro Transponder bei der Startunterlagenausgabe
  • keine Vollsperrung, d.h. Gültigkeit der StVO und unbedingtes Rechtsfahrgebot
  • Windschattenfahren nicht gestattet
  • gehaltener Start möglichalternativ stehend mit einem Fuß am Boden
  • Verpflegung vor Ort in Form von Waffeln, Kaffee & Co. sowie regionale berwork-Wurstspezialitäten (ehemals „Harz Hunter“)

Wir freuen uns auf eine spannende Veranstaltung!

Ihr Team von personal sports

Sportliche Freude

Sportliche Freude

Angelika Hesse hat beim Göttinger Volkstriathlon das Ziel erreicht. Und damit auch ihr persönliches Ziel. „Ankommen war für mich alles“, sagt die 66-Jährige nach ihrer erfolgreichen Premiere beim Schnupper-Triathlon (170 Meter Schwimmen, 10 Kilometer Radfahren, 2 Kilometer Laufen). Die älteste Teilnehmerin des Triathlontages musste auf ihrem Weg allerdings einige Tücken meistern: „Ich hatte Schwierigkeiten, mit den nassen Füßen in die Schuhe zu schlüpfen. Und beim Schwimmen habe ich den Fuß eines Mannes ins Gesicht bekommen“, berichtet Hesse, um direkt mit einem Grinsen hinterher zu schieben: „Ihn habe ich aber dafür am Ende überholt.“
Solch einen Wettkampf habe Hesse „vorher noch nie mitgemacht“, war schlussendlich aber vollends begeistert. „Erst vier Wochen vorher habe ich beschlossen, mit dabei zu sein. Zwei Wochen vorher habe ich mich angemeldet“, lässt die Mittsechzigerin ihre Spontanität sprechen. Seit 2017 ist Hesse mit personal sports aktiv, und seitdem vor allem vom „Outdoor-Sport“ angetan. Und zudem von ps-Trainer Guido Jonscher. „Er motiviert mich wirklich sehr“, verdeutlicht Hesse. Die Weichenstellung, am Volkstriathlon teilzunehmen, erfolgte durch einen Moment der gemeinsamen Erkenntnis, der sämtliche Zweifel beseitigte: „Irgendwann planten wir, mal gemeinsam zu laufen – und Guido stellte fest: Du kannst doch laufen.“ So waren letztendlich auch die zwei Kilometer beim Schnuppertriathlon Ende August kein Problem. Hesse absolvierte die Distanz sogar, ohne zwischendrin gehen zu müssen.
Das verdient insofern Respekt, als die Debütantin bis dato Sportevents nur aus Zuschauer-Perspektive miterlebt hatte. Ihr Freundeskreis ist überaus sportlich, nimmt an Marathons teil. Und inzwischen ist Hesse nun eben selbst läuferisch und radfahrend aktiv. Bei der Frage, ob ihre Premiere beim Göttinger Schnuppertriathlon zugleich der Auftakt zu weiteren sportlichen Events sei, muss Hesse nicht lange überlegen: „Auf jeden Fall. Nächstes Jahr bin ich bestimmt wieder mit dabei“, sagt sie. Womöglich dann sogar über die Hauptdistanz. Denn trotz gewisser Anzeichen von Nervosität vor ihrem Startschuss konnte Hesse rückblickend ein überaus erfreuliches Fazit ziehen: „Am Ende, im Ziel, hätte ich sogar noch mehr geschafft.“

Staffel-Doppel-Sieg

Staffel-Doppel-Sieg

Die ps-Staffeln waren beim 10. Stadtwerke-Volkstriathlon wieder ganz vorn zu finden! Rang eins und zwei stand am Ende nach 500 Metern Schwimmen, 20 Kilometern Radfahren und 5 Kilometern Laufen zu Buche. Die erfolgreichen Trios schenkten sich dabei nichts, erst die Laufstrecke brachte die Entscheidung zugunsten des Teams von Bastian Käter, Jan Jannsen und Michele Salvi. Auf der Siegerehrung des Sehenswert-Staffeltriathlons fasste Jan zusammen: „Michele ist unglaublich schnell gelaufen, hat damit Julian – der ja auch schnell läuft – noch überholen können.“ Spannung und tolle Stimmung gab es nicht nur im ps-internen Duell, sondern auch bei etlichen weiteren Teilnehmern, die bei Sonnenschein das Ziel im Jahnstadion erreichten. Zu den Ergebnissen.

Der Grund dafür, dass bei auf der Siegerehrung (und entsprechend auch auf dem Foto) nur zwei ps-Starter zu sehen waren, ist ein überaus sportlicher: Bastian Käter ging im Anschluss an den Staffel-Sieg auch als Einzelstarter auf die Triathlonstrecken…

Jede Stunde im Ziel: Aktive Regeneration mit ps

Jede Stunde im Ziel: Aktive Regeneration mit ps

alt

Am 27.08. findet ein weiteres Mal der Göttinger Stadtwerke-Volkstriathlon statt, für Einzelstarter mittlerweile ausgebucht. Auch personal sports ist wieder mit von der Partie: Als Nebensponsor mit Stand im Zielbereich, am Start mit zwei schlagkräftigen Staffeln sowie den beiden ps-Gesellschaftern selbst als Einzelstarter. Für Frieder Uflacker geht es dabei auch um die Chance auf den neuerlichen Gesamtsieg der sog. GÖ-Challenge nach dem Jahr 2015.

Besonders zu erwähnen ist jedoch das neue und kostenlose Angebot direkt vor Ort im Jahnstadion am Triathlon-Sonntag für alle Aktiven (egal, ob Einzel- oder Staffelteilnehmer_innen) – es gibt ca. 15 Minuten aktive Regeneration zu jeder vollen Stunde (ab 12 Uhr). Also einfach hinkommen und mitmachen oder wir sehen uns zu einem Schnack am Stand!

Mehr zum Angebot der aktiven Regeneration gibt es hier aus dem am 15.08. versandten

Aktive Regeneration im Ziel | Aktiv mit ps
Auf eine hochintensive Trainingseinheit oder ein sehr forderndes Wettkampffinale folgt bei den meisten Sportaktiven oft leider nichts – außer passiver Regeneration. Das schafft vermeidbare Probleme bzw. sportliche „Nachwehen“ (ausgeprägter Muskelkater, lang anhaltendes Müdigkeitsgefühl in den Folgetagen usw.). Das muss nicht sein!
Das potente Gegenmittel: Aktive Regeneration! Mit einfachen, leichten Körperübungen lässt sich in sehr kurzer Zeit – am besten im direkten Anschluss an eine Belastungsphase – die Regeneration verkürzen und das eigene Wohlbefinden deutlich anheben. Damit kommt die Lust aufs Sporttreiben in den Tagen nach einer fordernden Zeit auch wieder schnell zurück.

Daher bietet unser Partner personal sports allen Teilnehmern des Göttinger Stadtwerke-Volkstriathlons eine jeweils ca. 15-minütige Regenerationseinheit zum Mitmachen oder Kennenlernen an. Das Angebot wird von erfahrenen Sportwissenschaftlern auf dem Stadiongelände durchgeführt und ist kostenlos. Materialien werden nicht benötigt – also nach dem Zieleinlauf einfach zum Treffpunkt am personal sports-Stand im Zielbereich kommen. Los geht’s zu jeder vollen Stunde ab 12 Uhr. Um 15 Uhr startet die letzte Regenerationseinheit.

Jetzt noch anmelden: Pannen-Workshop Teil 2 | 11.08. ,18.00 – 21.00 Uhr

Jetzt noch anmelden: Pannen-Workshop Teil 2 | 11.08. ,18.00 – 21.00 Uhr

Was mache ich bloß, wenn ich auf meiner Trainingstour einen Defekt habe und z.B dank Funkloch mir keine Hilfe „herbeitelefonieren“ kann? Wie bekomme ich mein Velo in Gang, wenn ich es etwa zu einem schönen Ausgangspunkt zuvor zerlegt im Auto oder in einer Radtasche per Bahn transportiert habe? Richtig: Ich helfe mir selbst! Bei der Hilfe zur Selbsthilfe greifen wir Ihnen sehr gerne in ganz praktischer Weise unter die Arme. Melden Sie sich hierzu gerne zu unserem beliebten Pannen-Workshop an und lassen Sie sich von den Experten zeigen, worauf es bei der Hilfe zur Selbsthilfe wirklich ankommt. Zur Anmeldung gelangen Sie hier!

Höhepunkte!

Höhepunkte!

Unser neues personal-sports-Magazin Nummer sieben widmen wir unter anderem einem ganz besonderen Sport-Phänomen: dem sogenannten Flow-Erlebnis. Zudem blicken wir auf besondere Highlights des Göttinger Altstadtlaufs zurück – und werden so unserem Titelthema gerecht. Es lautet: Höhepunkte! Ganz in diesem Sinne beantworten wir auch die Trainingsfrage, ob es möglich ist, permanent in Hochform zu sein. Nachdem das Magazin beim diesjährigen Altstadtlauf erstmals in die Hände interessierter SportlerInnen gelangte, steht es nun auch zum Download bereit. Viel Spaß mit den vielfältigen sportlichen Höhepunkten!

Erfolge für ps-Trainer

Erfolge für ps-Trainer

altZwei sportliche Erfolge mit ps-Beteiligung sind kürzlich im Göttinger Tageblatt gewürdigt worden. Ein dickes Ausrufezeichen setzte Carolin Hauck bei den Triathlon-Landesmeisterschaften in Peine, indem sie sich die Silbermedaille sicherte. Ihre Stärke konnte sie dabei vor allem auf der Laufstrecke ausspielen (zum ausführlichen GT-Bericht). Unterdessen feierte auch Frieder Uflacker einen Triathlon-Erfolg, nämlich beim Schleierbach-Volkstriathlon in Reiffenhausen. Auch hierzu erschein ein Bericht im GT.